Harbeth, Spendor @ Co. Thread

  • Das Gerät ist eigentlich ein Muss für jeden auf der ewigen Suche...

    Es wird Dich nicht abhalten. :D ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!

  • Joe, dir würde auch mal ein gescheiter Verstärker gut tun, dass du dich nicht immer in solchen Exoten wie Lejoungkuh verlieren musst.


    Und kick mal deine langweiligen Harbeth rau :D s. Wenn du wirklich mal hören willst, was Spannung in der Musik ist, höre dir mal eine BBC LS 5/9 an.

    Habe gerade kalt lächelnd meine Harb SHL5+ XD für eine Harwood LS 5/9 entsorgt ^^ ^^ ^^ . Natürlich mit MF A1. Ein Traum!

  • Klar.

    Und in zwei Monaten kommt dann von dir die nächste ultimative Empfehlung, die er unbedingt machen muss.

    Da wird man ja nie fertig.


    Nee, nee... der JoDeKo macht das schon richtig. ;)

    Viele Grüße


    Steffen

  • Ja, nicht jeder ist so konstant wie du Steffen :)

    Hast du noch dein Explosivgeschoss McIntosh MA 7000?

    Und deine gräßlichen B&W 802?


    Jetzt mal ernsthaft;

    ich hatte in den letzten 20 Jahren in 2 Wohnungen

    2 P3, 2 C7 und 2 SHL5. An den Harbs hat mich immer der angenehme, langzeittaugliche und natürliche Klang begeistert. Mit der SHL5 XD und generell der XD-Linie wie man von einigen hört, ist Harb dynamischer, konturierter, aber auch härter im Klang geworden. Diese unterschwellige Härte im Klang macht das Hören anstrengender. Mir ist das im direkten Vergleich mit meiner Harwood LS 5/9 und den Grahams aufgefallen.


    Von Graham hatte ich die LS 3/5a und jetzt LS 3/5. Graham halte ich für besser und natürlicher als Harbeth. Der Derek Hughes halt ;) Allerdings fehlts der Graham ein bissel an der Dynamik. So bin ich jetzt mal auf die LS 5/9 gekommen. Wenn die Rogers wirklich noch einen Ticken besser als die Harwood ist spare ich mal auf die ;)

    --------------------------------------------------------------------------------------------


    my favorite way of living

    Einmal editiert, zuletzt von Costa ()

  • dass du dich nicht immer in solchen Exoten wie Lejoungkuh verlieren musst

    Damit Du Deine "Wortwitze" weiter ausreizen kannst. Mein (Haupt-)Phonopee ist ein LINN Urika. :D ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!

  • Joe, dir würde auch mal ein gescheiter Verstärker gut tun, dass du dich nicht immer in solchen Exoten wie Lejoungkuh verlieren musst.


    Und kick mal deine langweiligen Harbeth rau :D s. Wenn du wirklich mal hören willst, was Spannung in der Musik ist, höre dir mal eine BBC LS 5/9 an.

    Habe gerade kalt lächelnd meine Harb SHL5+ XD für eine Harwood LS 5/9 entsorgt ^^ ^^ ^^ . Natürlich mit MF A1. Ein Traum!

    Wirklich ein Traum ...

    Das ist die Harwood LS 5/9 ...

    ... sehr , sehr speziell ... vorsichtig ausgedrückt , hat mit BBC rein gar nichts zu tun , wird auch nirgendwo so bezeichnet !

    Bis zu 17dB Einbruch unter Winkel bei der Übernahme-Frequenz , das darf man dann getrost wohl schon als Fehlkonstruktion bezeichnen !?

    Von den BBC -Ingenieuren wäre man dafür eher " verprügelt " worden

    harwood-acoustics-ls-59-lautsprecher-stereo-73314.jpg

    Quelle : hifitest.de

  • ...ist doch egal wie sich der LS misst, wenn er denn gut klingt!

    Hast du die Harwood LS 5/9 schon gehört?


    Grüße

    Sitt`

  • ...mei ´ das macht mich jetzt schon neugierig Costa. Ich habe zwar noch die SHL5+ "ohne XD" aber wenn die Harwood LS 5/9 schon so gut ist, möcht ich die Rogers LS 5/9 gern mal hören... Geiler Scheiß die britischen Kisten :love:


    Grüße

    Sitt´

  • Das Mediengeschwätz und Messschriebe gehen mir echt am Arsch .vorbei. :D ich bin halt unverbesserlicher HiFi-Proll


    Kratz halt mal 3000 Ocken zusammen und hör dir die Teile an, mindfidelity

    --------------------------------------------------------------------------------------------


    my favorite way of living

  • Nee, nee... der JoDeKo macht das schon richtig. ;)

    Ja, wenn ich wechsele, dann nur noch aus Spieltrieb. Gerade denke ich über eine LINN Klimax Endstufe nach (natürlich nur eine Twin ;) ). Die muss ich unbedingt mal bei mir ausprobieren. Mein Händler leiht mir eine. :rolleyes: :D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!

  • siehste siehste

    Nix, siehste siehste. Ich bin jetzt schon lange stabil. :D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!

  • Costa


    Natürlich habe ich noch die 802er und den McIntosh.

    Ich bin mit der Kombi sehr zufrieden.


    Meine Zweitanlage besteht ja aus Super HL5+ und Yamaha AS3200.

    Die Kombi gefällt mir auch extrem gut.


    Wenn ich mal ein Level erreicht habe, das mir gefällt, dann behalte ich die Geräte und höre nur zufrieden Musik.


    Du hattest doch auch mal Klipsch zwischendurch, oder nicht?

    Viele Grüße


    Steffen

  • An den Harbs hat mich immer der angenehme, langzeittaugliche und natürliche Klang begeistert. Mit der SHL5 XD und generell der XD-Linie wie man von einigen hört, ist Harb dynamischer, konturierter, aber auch härter im Klang geworden.

    Ich würde nicht sagen härter, sondern sauberer und der Bass wenige schwammig/warm/voll.


    Wertfrei!: In einem halligen Raum klingt das dann unausgewogener als ein LS mit (leichter) Bassüberhöhung.

    Gruß Horst

  • Steffen: ich kann leider keine 2 Paar LS im WZ aufstellen, das sähe blöd aus. und im 16qm kleinen Arbeitszimmer passt nur was wie Proac tablette etc.

    Oder eventuell ne Klipsch Heresy?????? :D :D


    Ich habe in meiner gesamten Karriere seit 1985 genau 3LS gehabt, die ich faszinierend fand, nicht perfekt, aber faszinierend,

    1. Apogee Centaur Minor. wunderbar natürliches und geschmeidiges Mittel-Hochtonbändchen

    2. Klipsch Forte 4: total livehaftig und bühnenpräsent

    3. Harwood LS 5/9 BBC: verblüffend natürlich und "klangschön"


    Was waren denn eure drei faszinierendsten LS, nicht die objektiv und overall besten, sondern die emotional packendsten?

    --------------------------------------------------------------------------------------------


    my favorite way of living