Nils Lofgren Acoustic LIVE Analogue Productions APP090

  • Hallo,


    nun bin ich völlig ungeeignet eine Rezension zu Schreiben, aber was soll’s.

    Man möge mir das Nachsehen.


    Also das erste was auffällt ist das etwas fehlt, und zwar die Nebengeräusche, totale Stille.

    Nur über Kopfhörer ist bei großer Lautstärke ein Rillengeräusch zu erahnen.

    Kein Wunder, der totale Overkill, zwei Lieder pro Plattenseite, lediglich auf Seite 6 und 8 je drei Lieder. Aber kaum über die Hälfte der Platte geschnitten.

    Die Platten sind sauber und Plan, leider ist so etwas heutzutage erwähnenswert und nicht die Regel sondern die Ausnahme.


    Nun zum Klang, eine Beschreibung kann nur subjektiv sein, also hier nur mein Eindruck.


    Die Aufnahmen sind nicht auf vordergründige Effekte Angelegt, sondern vornehm, gediegen fast ein wenig zurückhaltend. Einfach gut, mehr als nur in Ordnung, nicht wie gewollt und nicht gekonnt wie bei der MOFI Abraxas One Step. Ohne audiophile High End Klangeffekte wie auf der MOFI Bride over troubled Water One Step

    Sondern einfach nur guter Klang und das aus 16 Bit, alles richtig gemacht, es muss nicht immer ein Masterband sein.


    Die Haptik ist einfach umwerfend, stabiler Schuber, antistatische Innenhüllen und der Brüller Cover die ausreichend groß sind die Platten ohne Mühe hineinzubekommen.

    Und nein ich erwähne nicht wieder die Mofi One Step :saint:


    Nils Front 45 rpm AAA.JPG


    Nils Midle 45 rpm AAA.JPG


    Nils Back 45 rpm AAA.JPG



    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen


    P.S.: Am Wochenende werde ich ein Vergleichshören zu der 33er AP veranstalten

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Danke Jürgen!

    nun bin ich völlig ungeeignet eine Rezension zu Schreiben, aber was soll’s.

    Das geht mir genau so wie Dir, deshalb lasse ich das auch. Ich bin jedenfalls schon gespannt, werde aber wohl die nächste Zeit leider nicht zum Platten hören kommen.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Als Besitzer der 33er bin ich gespannt was Du berichtest


    Grüsse

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Danke Jürgen Garuda , macht Lust die dann doch noch zu kaufen :love:

    AC+ bitte versuche es zumindest. Mich würde es motivieren und es ist schön mehrere Meinungen zu hören. Musst ja keinen Roman schreiben :)

    Richi

    I hob koa Signatur, aber wenn i oane häd, nachad dad i's ah ned hischreim.

    AAA Mitglied seit 02.11.2019, unterstützt die AAA

  • Und die Nächste ist schon ankündigt:


    Jethro Tull - Aqualung, 45 RPM Analogue Productions UHQR, Infos hier.


    Aber jetzt wieder :on:

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Hallo Micha,


    da bin ich ja mal gespannt - die "taucht" ja bisher überhaupt nicht auf der AP-Homepage auf. Mal schauen wann die erscheint. Wäre ja schon mal interessant zu hören, was AP daraus macht...


    Grüße


    Dietmar

  • Die wievielte Aqualung wäre das? Ich habe das Teil als Classic Records of Clear Vinyl in 45RPM, einseitig bespielt.


    Und die hat keine Chance gegen den Steven Wilson Remix! Im übrigen sind alle Steven Wilson Remixes von Jethro Tull zu empfehlen.

  • Yep, das kann ich 100%ig unterstützen. Ich finde die auch alle klasse.

    Richi

    I hob koa Signatur, aber wenn i oane häd, nachad dad i's ah ned hischreim.

    AAA Mitglied seit 02.11.2019, unterstützt die AAA

  • Moin,

    so wie es scheint kommt die Sache mit der Acoustic Live 45er nun so richtig

    "ins laufen". 😀

    Mein neuer Status lautet nun: Die Auslieferung wird vorbereitet... 😁


    Gruß Thomas


    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.


    Roger Andrew Caras

  • Auf JPC steht nun Artikel auf Lager. Also analoge Freunde, wo sind den jetzt die ersten die schon gehört haben und was dazu sagen können. Würd mich echt freuen noch zwei drei Meinungen zu lesen ob es sich lohnt oder nicht. Herzlichen Dank für den Service.

    Richi

    I hob koa Signatur, aber wenn i oane häd, nachad dad i's ah ned hischreim.

    AAA Mitglied seit 02.11.2019, unterstützt die AAA

  • Moin,

    nun habe ich das gute Stück seid Montag hier.

    Heute ist dann endlich Zeit sie mir in Ruhe anzuhören.😀

    Was soll ich sagen, das erste was auffällt ist die absolute Ruhe und

    Nebengeräuschfreiheit. Die Verarbeitung ist superb.

    Ansonsten hört sich das Album wirklich richtig gut an. Ich kann mich der Meinung

    von Jürgen nur vollumfänglich anschließen. 😁


    Gruß Thomas


    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.


    Roger Andrew Caras

    The post was edited 1 time, last by Thomas-OD ().

  • Als Besitzer der 33er bin ich gespannt was Du berichtest

    Hallo Damien,


    ich habe den Hörvergleich nicht vergessen, aber leider den Ort, wo ich die LP gelagert habe :/

    Da meine Platten nach dem Chaos Prinzip geordnet sind, hat sich die Suche ein

    wenig hingezogen:D


    Aber jetzt der Vergleich, es liegt die 33er AP Version auf dem Plattenteller


    Nils Front AAA.JPG


    Nils Midle AAA.JPG


    Nils Back AAA.JPG


    Also Presstechnisch und von den Fehlenden Nebengeräuschen ist kein Unterschied, (bei meiner) einfach allererste Sahne.


    Nun ja der Klang, die 33er ist superb und wenn man keinen Vergleich hat wohl auch schwer zu Toppen.

    Der Unterschied zu der 45er ist das im Vergleich "engere Klangbild" der 33er.

    Alles mehr aus der Mitte heraus und schwer zuzuordnen.

    bei der 45er ist das Klangbild breiter gestaffelt und viel besser Durchhörbar.

    Einfach brillanter.

    Scheibe ich höre mich schon an wie der Böde :evil:


    Also nach meiner natürlich subjektiven Meinung ist die 45er klar besser :love:

    Aber wer die 33er AP hat braucht nicht zwangsläufig die 45er.

    Mit der 33er kann man sehr gut Leben und auch Eindruck schinden, wen man es denn will.

    Die 33er hat ein Top Niveau:thumbup:

    Nur der Vergleich ist der Anfang der Unzufriedenheit und wer nicht wie ich einen 45er Tick hat kann sich beruhig zurücklehnen und sich die 100 Tacken sparen.


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo Jürgen


    vielen Dank für Deinen schönen und nachvollziehbaren Bericht


    Wie heisst es so schön: Das Bessere ist des Guten Feind


    Aber ich denke ich bin ganz gut bedient mit meiner 33er


    Viel Spass weiterhin mit Deiner 45er


    P. S. das mit dem Chaos kenne ich. Versuche dem Ganzen einmal im Jahr Herr zu werden. Aber... es bleibt beim Versuch:D


    Liebe Grüsse

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Heute kam ich auch dazu beide zu vergleichen.

    Der Aufwand mit dem Schuber ist schon cool, jedoch auch Platzverschwendung ;)

    Verarbeitung beider Ausgaben wie Jürgen beschrieben hat.

    Und Unterschiede im Klang gibt es auch.

    Die 45er hat etwas mehr Grundton und mehr Informationen (Glanz) in den oberen Lagen. Die Anschläge sind deutlicher wahrnehmbar, die Bühne ist breiter, auch wenn es sich zwischen den Boxen abspielt.

    Die 33er klingt runder, weniger offen, dafür vielleicht auch angenehmer je nach Anlage.


    Die Unterschiede sind zwar merkbar, aber nicht riesen groß. Wer den Vergleich nicht hat, wird mit der 33er mehr als zufrieden sein.

    Ich persönlich bin mit beiden Ausgaben glücklich.

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied