Hochtöner für 6db Weichen

  • Hallo!

    Ich wurde gern wissen welche Hochtöner für ein 6db Weiche geeignet sind?

    Eignet sich z.b ein Peerless WA10/8 für so etwas oder der Scan speak D2604/833000 ?

    https://www.lautsprechershop.d…/peerless_alt-wa-10_8.htm



    https://www.lautsprechershop.de/pdf/scanspeak/scan_speak_d2604_830000.pdf

    Vielen dank und schöne grüsse

    Seyed

    Meinungen sind wie hässliche Kinder. man liebt immer nur die eigenen

    The post was edited 1 time, last by kompakt ().

  • Hallo Seyed,


    mir sind keine Hochtöner bekannt, die für 6dB/Okt. Weichen "gedacht" sind, das wäre nach meinem Verständnis auch nicht möglich (siehe elektrischer und akustischer technischer Hintergrund der Lautsprecherchassisfunktion ;) )


    Umgekehrt wird ein "Schuh" draus: Man sieht sich das akustische Verhalten der Chassis an und entscheidet dann über die "nötige" oder "mögliche" Weichentopologie. Soll das "Wunschchassis" unbedingt mit 6dB/Okt. getrennt werden (warum auch immer...), muss man halt mit dem Übergang entsprechend weit von den Chassisgrenzfrequenzen "weg" um korrekte Addition im Übergangsbereich zu bekommen.


    Mit mehr (v.a. technischem) Hintergrund zu Deinem Projekt könnten wir sicherlich konkreter helfen.


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)
    Ich höre & genieße mit meiner Ohr/Gehirnkombi! 8) Musikreproduktionsanlage siehe: über mich :)

  • Hallo!

    Ich hab mich grade etwas mehr reingelesen...

    Mir schwebte mal wieder etwas in Richtung Reference 3a,mit ein 26er Vifa Hochtöner... der ist auch mit nur ein Kondensator getrennt....

    Ich danke euch erstmal!

    Schöne grüsse

    Seyed

    Meinungen sind wie hässliche Kinder. man liebt immer nur die eigenen

  • Hallo,


    ehhm , jeder Höchtöner , bzw jedes Lautsprecherchassis ist für 6 dB Weichen tauglich, aber.

    Das "aber",

    Wenn ich mit 6dB filter muss ich beim Hochtöner die Übergangsfrequenz deutlich höher legen als ich es bei 12dB könnte.

    Sinnvoll oder nicht ?

    gruss

    juergen

  • hallo


    ich arbeite seit 20 jahen mit morel supreme 110-8 ohm im hochtonbereich bei 6 db.

    der ist so unfassbar belastbar und umwerfend auflösend, dass ich keine veranlassung sehe, experimente zu wagen !

    er zeigt mir in meiner kette bei meinen DIY tests alle unterschiede auf...egal jetzt ob einen transistor im pre... umstellung auf akku beim pre, oder auch die verwendung sündteurer widerstände zur spannungsteilung. auch das austesten verschiedener kondensatortypen ist damit beinah ein kinderspiel und lohnt sich immens. ein weiterer vorteil ist, dass es sie nur im selektierten paar zu kaufen gibt.


    ich sage nur kaufen !


    musikalische grüße


    josef


    ps: ich habe davor mit dynaudio esotek, ERSOTAR, und seas millenium (der richtig teure) gearbeitet und bin jetzt froh, den Morel supreme damals auf empfehlung eines hifi-vertreters getestet zu haben.


    ps2: irgendwo in irgendeinem vergleichstest wird behauptet, morel supreme würde schnell verzerren. das ist unsinn !!! auch nicht bei

    6 db 1500 hz.


    ps3: und wenn du bereit bist, für den weichenteilemix capazität die gleiche summe auszugeben wie für die hochtöner, kann er ganz ganz oben mitspielen.


    ps4: hier läuft er zusammen mit einem (nicht mehr erhältlichen) seas 170 mm (H571) Papiermembran und aktivem dreifach-Hybridbass (BR+Horn+Eckplazierung)

    ...Bauen wir das jetzt richtig :?:

    ...oder machen wir's wie immer :?:

  • Ich betreibe bei meinen passiven Zweiwegmonitoren den Vorgänger vom AUDAX TW034XP-D mit 6dB, Übernahme bei 2500Hz vom AUDAX HM210G6-Mk.2. Funktioniert seit 22 Jahren ganz vorzüglich, selbst bei hohen Pegeln keine Probleme.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)


  • Moin, meine letzten 3 Projekte sind alle mit 6dB Weiche gebaut.


    -Der Eigenbau-Koax im Avatar

    -Eine Saba Greencone Kombi plus aktiv je Seite 2 Basschassis auf OB

    -Eine Blaupunkt Ovalchassis-KonusHT Kombi plus aktiv je Seite 2 Basschassis auf OB

    Blaupunkt im Bau

    Blaupunkt Endzustand



    Das funktioniert auch nur, wenn die Chassisparameter das zulassen. Der Koax und die Saba-Kombi sind zusätzlich auch aktiv entzerrt.


    Schönen Tag, Hartmut

    Die schönste Musik ist der Klang der Natur.

  • mir sind keine Hochtöner bekannt, die für 6dB/Okt. Weichen "gedacht" sind, das wäre nach meinem Verständnis auch nicht möglich (siehe elektrischer und akustischer technischer Hintergrund der Lautsprecherchassisfunktion ;) )

    Dynaudios sind traditionell für 6dB Trennung entwickelt, der Frequenzgang fällt von Haus aus

    bei der angedachten Trennfrequenz ab so dass sich mit 6dB Weiche 12dB Abfall ergeben.

    Morel wird das als ehemaliger Dynaudio-Entwickler wohl auch so machen.

    We learned more from a three-minute record, baby

    Than we ever learned in school...

  • Dynaudios sind traditionell für 6dB Trennung entwickelt, der Frequenzgang fällt von Haus aus bei der angedachten Trennfrequenz ab so dass sich mit 6dB Weiche 12dB Abfall ergeben.

    Danke für die Hinweise und Links! Man lernt eben nicht aus :)


    Nachdem der Übergang durch die 5,6µF bei ca. 2100 Hz liegt, die Kalotte 28mm hat und die Reso bei ~700Hz ist, könnte das auch mit den Klirrwerten passen (nein, wir wissen das nicht ;) ).


    Somit wäre CAT378 also ein erster, technisch (also bei vorgegebener Übergangsfrequenz und Kondensatordimensionierung) passender Vorschlag auf die Anfrage von Seyed.


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)
    Ich höre & genieße mit meiner Ohr/Gehirnkombi! 8) Musikreproduktionsanlage siehe: über mich :)

  • MbMn ist das elektrisch gesehen ein 6dB Hochpass mit einem Saugkreis. Akustisch gesehen entsteht so in diesem Fall ein 12dB Hochpass.

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • Akustisch resultiert im gezeigten Falle wirklich (im Diagramm nachvollziehbar) eine 12dB/Okt. Filterkurve! Weicht die Dimensionierung im gezeigten Falle von den 5,6µF ab, ergeben sich andere (Misch-)Verläufe.


    Das Diagramm zeigt mit etwas Überlegung auch, dass z.B. bei höherer Übergangsfrequenz erst ein 6dB/Okt. Verlauf eintritt, der dann in einen 12 dB/Okt. Verlauf übergeht.


    Das ist dann doch nicht ganz trivial, auch mit den entsprechenden Phasengangveränderungen. verbunden.


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)
    Ich höre & genieße mit meiner Ohr/Gehirnkombi! 8) Musikreproduktionsanlage siehe: über mich :)