Federtonarmwaage

  • Hallo,

    Ich möchte mir eine Tonarmwaage zulegen, und zwar eine Federwaage.

    Welche Auflösung und welcher Typ ist empfehlenswert?

    Reicht ein 20gr Modell mit einer Auflösung von 0.1 gr?

    Was könnt Ihr empfehlen?


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Darf man fragen, warum es eine Federwaage sein soll?

    Die üblichen Kandidaten wären ansonsten die Sure SFG-II bzw. eine dieser chinesischen elektronischen Waagen für unter 10 EUR.


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • Hallo Sebastian!

    eine recht teure Waage habe ich schon, Ich möchte aber

    auch Andruckrollen/Federdruck an Bandgeräten messen.

    Außerdem ist das Messen am Galgen sicherlich einfacher,

    bzw. schneller.

    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Hallo,

    meinst du sowas wie die PESOLA Federwaage? Nicht für Tonarme gedacht aber trotzdem dafür brauchbar. Hab aus Faden eine kleine Schlaufe geknotet.

    Hab gerade mal bei meiner (bis 10g) die Genauigkeit überprüft: Bei 1g keine Abweichung festzustellen. Also hier allermindestens auf 0,03g genau, wenn icht noch viel besser.

    Ist tatsächlich eine PRÄZIONSinstrument. Auch wenn sie primitiv erscheint.

    Für den Tonarm würde eine Genauigkeit von knapp 1/10g vollauf genügen.

    Gruß

    Jürgen1

  • Ganz ehrlich, so eine Pesolo Waage habe ich hier auch, als Tonarmwaage finde ich die Teile eher unglücklich, recht umständlich in der Handhabung. Da gibt es andere, weniger stressbehaftete Lösungen mMn. , z.B. die schon angesprochene elektronische Waage aus chinesischer Produktion (hier) für 8,73 € oder die teure Variante Pro-Ject Measure It 2. Wobei die chinesische nicht ungenauer ist wie die Pro-Ject.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Hmmm? ADO 94, W 1/1 von Hagenuk, FeTap 612, Nk Relais,

    Sind wir da in gleicher Weise vorbelastet?:wacko:

    Hieß bei mir damals aber noch FA und war mausgrau.

    In meinem Fall war es ein einjähriges Praktikum, einschließlich

    Metallverarbeitung, Feilen, Drehen, E- & A-Schweißen, Schmieden!

    Rückblickend meine wertigste Ausbildung, neben Lesen lernen.:)


    Den Federdruck brauchten wir nicht mit so einem edlem

    Prüfgerät checken, nur die Kontakte finden, die sie uns

    mit Klarlack stillgelegt hatten.:heul:

    Mußte mit einem 600 Ohm Kopfhörer gefunden

    werden.


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Haha scheinbar :)


    ja wir haben die Relais sogar noch neu aufgebaut , also auf den Relaiskörper Federkontaktpakete gestapelt und dann justiert.. In der sogenannten Ü(berholungs)gruppe haben wir auch die verschlissenen Kontakte aus und wieder eingenietet .. so wars halt in den 70ern :)

    Und Fehlersuche hiess "Entstören" ..

    Klar FA und mausgrau ist richtig

    gruss

    juergen

  • Für mich war es ein einjähriges Praktikum in

    Verbindung mit der Fachoberschule Aachen.

    Wir Praktikanten wurden nicht so gequält wie die

    Auszubildenden die in den grauen Zelten

    Kabelbäume ab isolieren durften....

    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Hi,

    es gab mal (vinyl-lebt?) eine Sammelbestellung von Pesola 10g Waagen, bei denen anstatt einer magnetischen Klammer ein Messinghaken angebracht ist, in den der Fingerbügel eingehängt werden kann. Ich finde die Waage ist sehr gut zu benutzen.


    Über Messfehler habe ich mir nie Gedanken gemacht. Man könnte nach dem Hebelgesetz einen Umrechnungsfaktor berechnen, wenn einem das hilft.


    Tschau,

    Frank

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Aachen , dann müsstest Du ja eigendlich auch im FA Essen gewesen sein . Ich hab da meine 3 Jahre Lehrzeit verbracht.


    gruss

    juergen

    Nein, Aachen hat auch ein großes Fernmeldeamt. Deshalb

    mußte ich auch in Aachen zur Fachoberschule, wäre lieber

    nach Düsseldorf gegangen, schönere Mädchen und besserer

    Sperrmüll als Aachen!:D

    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Wir hatten im Physikunterricht ganz einfache Federwaagen. Oben an

    einem Galgen aufhängen, unten den Tonarm.

    :24:

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Also eine Federwaage für den Tonarm?

    Unglaublich, sonst wird um jedes mü gefeilt,um Präzision


    Es gibt doch wirklich billige genaue Digitale Tonarmwaagen, meist auch billiger als eine Pesola

    Ist irgendwie wie die Suche nach einer Munddusche, geht natürlich auch mit einem Kärcher,

    ( zuminderst 1x )


    Lg

    AM

  • LENCO-Tonarmwaage.jpg


    Hier (m)eine von LENCO. Zugegeben etwas kompliziert im Aufbau, aber die einzig mir bekannte Tonarmwaage.


    Eine Federwaage ist das aber nicht, eher eine Pendelwaage, ergo für deine Wiegungen, also in der Horizontalen/Diagonalen nicht verwendbar.

    ♫♫♫~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.
    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫


    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~