Technics SL-1200, meine Freunde verhöhnen mich

  • Gib deinen Freunden 5000,- Euro und lass sie für dich was schönes aussuchen. Wenn der Dreher dann nicht gefällt, darfst Du dafür ein Leben lang deinen Freunden ein schlechtes Gewissen einreden. ;):D

    Auf so einen abwegigen Vorschlag muss man erst einmal kommen :)


    Gruß

    Mike

    Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

  • Es bleibt beim Technics. Ist für mich ideal: DD und Wechselshells, wertig gearbeitet, gute Teile und Komponenten, keine Diva, was will man mehr.

    Tolle Höhenverstellung gerade wenn Systeme gewechselt werden. Mit einem Rega muss hier mit Unterlegscheiben bei der Höhenverstellung gearbeitet werden <X

  • Tolle Höhenverstellung gerade wenn Systeme gewechselt werden. Mit einem Rega muss hier mit Unterlegscheiben bei der Höhenverstellung gearbeitet werden

    Jaja, das kenne ich von meinen "Dualen". Der eigentliche Wechsel geht ja fix denk Dual oder "Dual Fred" TK, Auflagekraft und AS ist auch schnell justiert, aber bei den 714/31 Armen glänzt die Höhenverstellung bekanntlich durch Abwesenheit.

  • Hi,


    kann es sein, daß Die Freunde einfach nur neidisch auf den Discospieler sind, weil sie mittlerweile zu alt und hüftsteif für Disco geworden sind? ;)

    Rega = billige Dünnbrettbohrer, Linn = ewige Baustellen.

    Ohne den fast schon religiotischen Nimbus drumherum sind das im nüchternen Tageslicht betrachtet recht banale Plattenfräsen verglichen mit dem Technics 8) (duckundwech)


    jauu

    Calvin

  • Es geht wohl nicht, ein Produkt zu loben, ohne andere schlecht zu machen

    :?:

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II
    AT-33 PTG, Mk II

    Übertrager - M. van der Veen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro

  • Hallo Michael / Adler23 ,


    ich hatte dir ja schon eine PN wegen des GAE geschrieben. Ich hatte den SL-1200G auch schon auf meiner Haben-Wollen-Liste. Ich finde den Dreher einfach geil. Warum habe ich ihn noch nicht? Weil es für das Geld geileres gibt. Nachdem ich mir einen großen Feickert gekauft habe und den mega Service von Chris kennenlernen durfte, würde ich mir für das Geld eines G/GAE lieber einen Volare mit dir passendem Arm gönnen (also z.B. mit SME-Headshell, wechselbar). Sollte es bei mir ein Technics werden (weil ich die Grand Class Serie eben gut finde), dann aber ein 1200GR. Hat alles, was mir den 1200G schmackhaft macht (ein Arbeitstier, an dem man dank Wechselheadshell und einfacher Bedienbarkeit wie der Höhenverstellung des Arms leicht probieren kann), kostet aber deutlich weniger. Und ich konnte zum 1200G keinen Unterschied hören. Die Unterschiede zum kleineren GR (Magnesiumarm, anderer Teller) rechtfertigen mMn den immensen Aufpreis zum 1200G nicht. Ich hätte Bauchweh, mein Erspartes dafür zu opfern - also aus meiner Sicht nur dafür, dass man ein limitiertes Modell (GAE) oder eben den „dickeren“ (G) sein Eigen nennen kann. Man sollte wegen der vereinzelt auftretenden Mängel wie beim Lift oder dem Spaltmass zwischen Ober- und Unterteil im Laden das kaufen, was man testen konnte (wie beim Schuhkauf).

    A propos: solche Mängel braucht man beim Volare nicht fürchten. Nutzt aber nichts, wenn dein Herz für einen Technics schlägt.


    Somit: viel Erfolg!

  • Ich habe den G eine Zeitlang mit dem Originalarm gespielt und das ging mit SPU, MC7500, Concorde schon sehr ordentlich. Dann habe ich meinen Glanz MH 94s montiert (den hatte ich vorher einige Zeit auf einem 1210 Mk2) und da ging die Sonne auf!

    Abgesehen davon daß der Glanz m.E. das Optimum für ein SPU (egal welches!) ist, bietet der 1200G eine mehr als solide Basis für diesen Spitzenarm.

    Einen Vergleich zwischen G und GR kann man hier lesen: https://ammonite-audio.co.uk/i…nics-sl-1200gr-turntable/

    Bei Ammonite Audio ist der Glanz auch zu deutlich besseren Konditionen als bei anderen Händlern mit ihren massiv überzogenen Preisen zu haben.

    Grüße aus Wien


    Michael

  • Nachdem ich mir einen großen Feickert gekauft habe und den mega Service von Chris kennenlernen durfte

    Schön und gut, aber der Chris wie ihr in nennt, verkauft ja nicht direkt. Übrigens kam er mir extrem arrogant rüber. Mag sein dass ich mich irre. (Aber der Kunde ist eben doch King.) Ein großes Manko. Okay, Technics verkauft auch nicht direkt, aber der Herr Technics wohnt weit weg auf einer Insel, das ist was anderes.

    Für einen Technics bekomme ich gute Konditionen, aber für den Feickert Dreher wohl eben nicht. Der wird ja von abgehobenen Edel HiFi Händlern die einem noch nee Steckdosenleiste für einen Tausender und ein Netzkabel für einen lila Schein dazu verkaufen.

  • Für einen Technics bekomme ich gute Konditionen, aber für den Feickert Dreher wohl eben nicht. Der wird ja von abgehobenen Edel HiFi Händlern die einem noch nee Steckdosenleiste für einen Tausender und ein Netzkabel für einen lila Schein dazu verkaufen.

    Der Feickert ist sein Geld eben wert. Da muss man keine Euronen draufkalkulieren, um dem Kunden im Nachgang einen Rabatt zu suggerieren. Aber wenn du dich so leicht blenden wie von deinen „Freunden“ beeinflussen lässt, erübrigt sich jeder Ratschlag. Erfahrungen heißen ja so, weil man sie selbst machen muss. Dann mal ran!

  • Ich sagte bereits, Feickert kam mir extrem arrogant. Er dachte aber nicht daran dass ich King ähh Kunde bin. Bei arroganten Sc... von solchen Zeitgenossen kaufe ich nicht.

  • Lieber Jo, ich persönlich weiß zwar nichts über den Vogel der das geschrieben hat und finde es nicht witzig sondern überflüssig.

    Ja, klar, Jorg - huschte mir halt grad' so über den Schirm. :)


    Vieles ist überflüssig, darum geht es ja im Grunde auch in dem Artikel - insofern, dachte ich, es passt vielleicht im Kontext Verkaufen und Verkäufer.


    Nicht so wichtig :sorry: