Luxman neuer Plattenspieler

  • Für die Staubschutzhaube knapp 1k€ finde ich recht sportlich.

    Frei nach Loriot: Ein Leben ohne (Hard)Rock, Metal und Funk ist möglich, aber sinnlos 🤘

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Geht gar nicht. Da ist ja ein Rahmen für ne Kiste Bier aufwendiger hergestellt.

    Glück auf.

    Detlef

    Acoustic Solid Machine Small + Benz Wood SH, ASR Mini Basis Exlusive HV, Luxman L 550AX Mark ll, Wattson Emerson Analog, Tannoy Prestige Stirling GR

  • Hättest du mal eben ne Million übrig stünde der Dreher oder ein ähnlicher schon längst bei dir, da wette ich, gilt für alle infizierten, ist alles eine frage der Kohle.


    gruß

    volkmar

    Nee Vollkmar, wie geschrieben ständ dann entweder der Dualfred DD( der Name fällt mir grad nich ein) oder was von Brinkmann oder beide hier...

    "And sometimes there are barely perceptible nuances in its sound which do not allow it to cross the fine line between the good and the great sound."

  • Ich betreibe den 171er. Ist qualitativ schon toll. Allerdings auch enorm schwer. Anfangs mit dem mitgelieferten Jelco OEM Arm betrieben. Sehr detailliert, luftig mot schöner tiefenstaffelung. Vielleicht etwas leicht im Bassbereich. Aufgerüster mit einem SME-M2-9R, der spielt deutlich wärmer unterschlägt aber viele Details.. Mit einem Jelvo TK-850S M2 gehts deutlich besser. Der SME 309 spielt noch etwas runder, wärmer.


    Insgesamt eine hervorragende Basis, würde gerne den neuen SAEC Tonarm noch ausprobieren….


    Ob er 12000 Euro Wert ist muss jeder für sich ausmachen. Sicher eine langfristige solide Basis.

    Luxman PD 171A - SAEC LTA-710 - Whest PS.30RDT SE (Pro) - Dr. Feickert Volare+ - Jelco TK-850S - Octave Phono EQ.2 - My Sonic Lab Eminent Ex - Benz Gullwing SLR - Benz Ruby Z - VdH The Frog

  • Ah…ein Deck erster Generation mit ACT One Tonarm und Mahagoni-Zarge…selten…sehr gut! Herzlichen Glückwunsch!


    Hast du mal die Elkos und Tantals im Netzteil ersetzt…meine Netzteile waren alle bedürftig…


    Die One Step Hotel California gefällt mir sehr gut…wie übrigens alle One Step von den Eagles…endlich mal etwas aus dem Stoff gemacht!


    Liebe Grüße


    Chris😁

    "Failure is not an option", Gene Kranz

  • Nein, das Netzteil funktioniert einwandfrei.

    Mein Freund Frank ;) hat mir aber erzählt, dass Du das machst bzw. gemacht hast.

    Viele Grüße

    Norman

  • Mir reicht ein Dual 731q mit einem Transrotor Ucello Reference. Der klingt so gut, dass ich mein TAS 1600 bereits verkauft habe und auch meinen Thorens TD 1601 loswerden möchte.

    Liebe Grüße


    Robby


    Ein Tag ohne Jazz ist zwar möglich aber nur schwer erträglich.

  • Bei mir bleibt auch der EMT 938 mit EMT TSD MRB. 8) 8) 8)


    :24:

    Andreas

    :24:

    Andreas


    EMT 938 mit TSD MRB; Bluetooth Audioengine B1; Cyrus Quattro; Mission Cyrus one (alte Version 80-er Jahre ); Fezz Alfa Lupi; Opera Prima 2015; Waschmaschine Hannl Micro/Rundbürste,; Topping L30II; Austrian Audio HI-X65; Dspeaker Antimode 2.0

  • Mir reicht ein Dual 731q mit einem Transrotor Ucello Reference. Der klingt so gut, dass ich mein TAS 1600 bereits verkauft habe und auch meinen Thorens TD 1601 loswerden möchte.

    Ui 8|


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!

  • Was mich am neuen Lux stört, ist eine Kleinigkeit. Die seitlichen Schrauben. Ich würde bei diesem Dreher ein Maß an optischer Perfektion erwarten, daß diese sichtbaren Schrauben nicht erfüllen, schon gar nicht im Kontrast zu der schicken Holzblende.

    Ansonsten ein schönes Gerät.

  • Was mich am neuen Lux stört, ist eine Kleinigkeit. Die seitlichen Schrauben. Ich würde bei diesem Dreher ein Maß an optischer Perfektion erwarten, daß diese sichtbaren Schrauben nicht erfüllen, schon gar nicht im Kontrast zu der schicken Holzblende.

    Ansonsten ein schönes Gerät.

    Da hast du Recht. Hab noch nachgeschaut, ob es eventuell ein Vorseriengerät sein könnte. Aber die Schrauben fallen doch überall auf.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • "Obenrum" finde ich ihn sehr gelungen. "Untenrum" die Blende optisch passend zum "Oberum" auch, ebenfalls von den Proportionen. Die Seitenansicht gefällt mir nicht, nicht nur wegen der Schrauben nicht.


    Insgesamt schon ein schönes Gerät.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!