Welchen Übertrager für Ortofon SPU ?

  • Es ist ein Silvercore-Pro-Übertrager mit 1:20 Standard geworden, den kann ich für mein Ortofon SPU 90th Anniv. gut nutzen und später ggf. auch sehr gut für Dynavector.


    Beste Grüße,

    Andi

  • Hallo!

    Bei mir ist es inzwischen auch ein Ortofon ST-7 geworden. Betreibe daran ein SPU #1S am MM Eingang eines EAR324. Ich bin von dem Ortofon Übertrager sehr angetan. Klanglich ist er kein bisschen schlechter als die Übertrager im MC Zweig des EAR. Allerdings kostet der EAR Übertrager einzeln das doppelte bis dreifache des ST-7. Daher aus meiner Sicht empfehlenswert!

    Eine Frage noch an die ST-7 Nutzer hier im Forum:

    Ortofon gibt ja an, man solle das Erdungskabel vom Tonabnehmer am ST-7 anklemmen und zur Verbindung von ST-7 und MM-Vorstufe ein Kabel mit Erdung verwenden, d.h. Erdung des ST-7 auch mit dem MM-Vorverstärker verbinden. Da ich zur Verbindung ST-7 <-> MM nur ein Sommer Albedo in 30cm ohne Erdungskabel hatte, habe ich die Erdverbindung weggelassen. Es ist totenstill, ohne einen Hauch von Brumm. Wie macht Ihr das? Verbindet Ihr die Erdung von Übertrager und MM-Vorstufe?


    Gruß

    Sebastian

  • Wenn es totenstill ist lass alles so!


    Erdung ist an dieser Stelle kein "muß" sondern vom experimentieren abhängig. Aber besser als totenstill kann es nicht werden!


    Grüße on Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Hallo,

    ich wurde kürzlich zum Thema ÜT aufgeklärt, wenn man das so nennen mag oder darf.

    Ist die Verwendung eines von der Stange ÜT wohl immer einen Art Annäherung an das Optimum. Nach dem Motto, kann aber muß nicht. Besagter Aufklärer meinte mein System und das Tonarmkabel zu messen, mit den Meßergebnissen den dazu perfekten ÜT erst zu Berechnen und dann zu Wickeln... Gut, das ist der Irrsinn auf die Spitze getrieben aber bestimmt nicht die schlechteste Lösung. Oder?

    Hörgrüße Ronny

  • Na ja, ohne Dir die Vorfreude auf Deine Vorstufe nehmen zu wollen, kann das von Arkadi Gesagte für Fremdfabrikate vielleicht stimmen. Für Step-Ups von Ortofon oder Denon, die für die eigenen Tondosen gewickelt wurden, würde ich das definitiv verneinen.

    Das mit dem Optimum bei analoger ist sowieso eine Sache für sich. Glücklich der, der es gefunden hat. Manche sind auch dadurch glücklich, dass sie das "Optimum" gar nicht erst suchen.

  • Hallo Thomas,

    ich suche kein Optimum, ich suche eine Endlösung wenn man das so sagen darf, um dann fast täglich in die Musik eintauchen zu können. Eigentlich will ich nur GUT hören! "ggg"

    Wobei, der letzte Satz ... kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Hörgrüße Ronny

  • Sebastian


    Erst einmal Glückwunsch zum ST-7 und zum Ortofon #1-S. :)

    Bei mir läuft die Erdung des Tonabnehmers zum ST-7 und von da eine Erdleitung mit meinem 60cm Swissonor Phonokabel zum Vorverstärker. Kein Brummen.

    Habe den ST-7 auch schon vorher auf einer anderen Anlage ohne Erdung vom Übertrager --> zum VV gehört. Ebenfalls kein Brummen. Ist wohl Set-Up spezifisch.


    Grüße

    Volker