Der Kondolenz-Thread... Platz um Abschied zu nehmen

  • Das tut mir leid, ich habe diese Woche noch mit meiner Frau über ihn gesprochen. Bios Bahnhof war für mich eine ganz tolle Sendung. Durch ihn bin ich auf Al Jarreau aufmerksam geworden.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Stimmt, Bio und seine Sendung Bio`s Bahnhof war schon cool. Hatte immer gute und vor allem nicht so bekannte Musiker zu Gast !

    Durch ihn bin ich auf Al Jarreau aufmerksam geworden.

    Und ich auf Terence Trent D`Arby und Peter Herbholzheimer.

    Al Jarreau kannte ich als Hamburger Fischkopp schon.

    Besten Gruß

    Berthold

    (geimpft, gechipt, entwurmt)



    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Ein ganz Grosser , der es nicht nötig hatte sich auf Kosten seiner Gäste in's Bild zu setzen und sich über sie lustig zu machen.Unvergessen Joe Zawinuls Backhendel Kochkünste bei Alfredissimo.Sein Bahnhof..unübertroffen.

    Ruhe in Frieden Bio .....

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gruss,

    Fritz

  • Bio vermisse ich schon länger im Fernsehen...ein großer Verlust.

    Keiner konnte so charmant zurückhaltend seine Gäste ausfragen und doch

    so viel erfahren.

    Der hatte einfach einen tollen unverwechselbaren Stil - ein echtes Original!

    Seine Kochsendung, lange bevor das Mode wurde, war einfach sehr unterhaltsam,

    das Meiste haben wie nie nachgekocht, aber trotzdem jede Sendung verfolgt.


    Mach´s gut!


    Grüße

    bob :|

    Edited once, last by B.Caliente ().

  • Traurig, wieder einer der alten Garde weniger.


    Kate Bush war schon vor ihrem Auftritt in den Niederlanden ein aufgehender Stern.

    Durch das Ausstrahlen von 2 wöchentlichen Chart-Shows im Fernsehen und des guten Geschmacks waren die Niederlande uns bis zu 3 Monate im voraus!

    Die Niederländer hingen den Engländern aber nur um ca. 2-3 Wochen hinterher.

    Die Kate wäre auch ohne den "legendären" Auftritt ein Star geworden.


    Das deutsche Staatsfernsehen & der -rundfunk tat sich traditionell immer schwer mit moderner Musik.

    Wer entlang der niederländischen Grenze wohnte, hat keinen WDR gehört.

    Und die immer nur kurz angespielten Clips (Formel 1) mit Peter Illmann waren doch lächerlich.


    Schönes Wochenende!

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Der macht m.W. keine Kochsendungen mehr. "Mit lecker viel Sahne".

    Dafür ist er mit Bares für Rares super erfolgreich.

    Er lebt noch.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Ich möchte das auch nicht weiter vertiefen...

    Schade.

    Gewerblicher Teilnehmer (Nebenbei)

    Mein Stereo ist zweikanalig! Echt!
    Und bitte deute mit deinem Zeigefinger doch mal auf die Stelle, an welcher dir die Aliens das Metallteil reingesteckt haben, welches nicht rauszukriegen ist!

  • :thumbdown:


    Selten so einen gequirlten BS gelesen.

    Da haben wohl manche die Zeit als es nur die 3 öffentlich-rechtlichen

    gab selber nicht miterlebt. Zum Glück konnte man hier auf den ORF

    ausweichen. Ilja Richter war ja wohl ein Musterbeispiel wie es nicht sein

    sollte. Radio war vor Gottschalk auch kaum anhörbar wenn man sichfür

    Rock interessierte.

    There are only two kinds of music: Rock and Roll

  • Selten so einen gequirlten BS gelesen.

    In Frankreich, den Niederlanden, England und Italien waren wöchentliche Chartshows, teilweise durch verschiedene Sender (Omroep/NL) organisiert, da konnte man sich über aktuelle Popmusik informieren.

    Die Einstellung vom Beatclub/Musikladen der ohnehin nur einmal im Monat ausgestrahlt wurde, war schon ein großer Verlust.

    Ilja Richters dämliche Witze fand ich als Kind im Grundschulalter schon nicht witzig und der Typ sollte im Samstagabendprogramm auch Oma und Opa gefallen.

    Das Reinklatschen der Zuschauer in die Musik eine Zumutung wenn man sie aufzeichnete.

    Dito Plattenküche, gute Sketche aber auch zur Unterbrechung der musikalischen Darbietung heran gezogen.

    Frank Zander erzählte mal, daß sich Deborah Harry (Blondie) das verboten hatte und man sich mit ihr auch nicht anlegen wollte! :thumbup:

    Von "Beat, Beat, Beat" gab es nur wenige Folgen.

    Ronnies Popshow gab es nur in limitierter Form und vom Rockpalast mit seinen unendlichen Folgen sind mir nur Nina Hagen, Ted Nugent und Golden Earring in guter Erinnerung geblieben.


    Die Stranglers habe ich nur über das englische und niederländische Fernsehen kennengelernt, Thomas Dolby und die Cure über das belgische Fernsehen.


    Der Privatsender VIVA hat dann erfreulicherweise insbesondere die deutsche Dancefloor Musik betont, bis er von den Amerikanern aufgekauft wurde und zum Crap-Rap/Hiphop-Klingeltonsender verkam, mit einem Werbeanteil der ein Zusehen zum Brechmittel machte.

    Hätten einige NDW-Musiker nicht die Chance genutzt, in der ZDF-Hitparade aufzutreten, gäbe es von vielen heute keine Video-Clips!


    UND HEUTE?

    Musikantenstadl³ und nervige Sonntagskonzerte mit "klassischer" Musik! :thumbdown:

    Pech für die, die nicht über die Grenze fernsehen konnten! :heul:


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Zum Glück gab es ja schon damals Radio. Um neue Musik kennenzulernen brauchte ich kein Fernsehen. Kate Bush ist übrigens bei Bioleck aufgetreten bevor Wuthering Heights in den UK Charts einstieg und ihr Album wurde auch erst danach veröffentlicht.

    -Der Plural von Vinyl ist Vinyl-

  • Mike Howe, der charismatische Sänger von Metal Church ist mit 55 Jahren verstorben.

    Mit zwei geilen Scheiben und ein Werkschau haben sie sich 2015 wieder eindrucksvoll zurückgemeldet. "Blessing in Disguise" und "The Human Factor" sind Meilensteine der Metalgeschichte.