Keine Tonarme mehr von SME..

  • Hallo Alex,


    einen Rega RB 300 (von AVID mit stufenloser Höhenverstellbarkeit) etwas aufgepimpt mit Ikeda Silberverkabelung, Cardas Stecker und mit Michell Tecnoweight musste gehen und ist jetzt in der Verpackung von Avid und wird in Kürze auf den Markt "geschmissen".


    Gruß aus Wien

    Rudi

    Vertrauen ist gut....Kontrolle ist besser

  • der 309 mit dem Bicolor-Design sieht einfach klasse aus, Glückwunsch!!

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

  • die Jahresendrally geht nicht nur an den Börsen ab, sondern auch bei SME:

    bei Analogue Seduction in UK kostet:

    SME 309 2941 Euro

    SME IV 4262 Euro

    SME V 6244 Euro


    :)

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

  • ne, das ist der Rückenkratzer von Wilhelm dem Eroberer.

    Aber so ganz liegst du nicht falsch, Prinz Philipp soll seit Jahrzehnten den 309 als Rückenkratzer verwenden

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

  • 12 Jahre nach der Schlacht von Hastings? Hatte Catweazle auch einen? SME-Tonarme sind schon langlebig, Respekt! Schampampurasch, sag ich da nur! ;)^^

    Im Dunkeln mit schlechten Augen und dicken Fingern schreiben, dass wird nichts.

    Nicht 12 Jahre nach der Schlacht von Hastings, sondern ziemlich genau zum Mauerfall!

    1989


    Gruß Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • Die Schlacht von Hastings war A.D.1066. Wir reden hier also von 14 Jahren, was aber völlig egal ist.8o


    Gruß

    Michael

    Stimmt! Aber es war früh und ich war müde...😉

    Grüße von

    Wilhelm I.

    P.S.: Gewonnen habe ich trotzdem, ätsch! Gegen meine SME-Pfeile hatte der olle Harold keine Chance...

    Frag Dirk, der hatte sogar schon einen Tonarm von denen...😂😉

  • Spaß beiseite :pinch:


    Einzelne Tonarme gibt es nicht mehr, soweit klar.

    Ersatzteile für Tonarme gibt es weiterhin, soweit klar.


    Aber:

    Die Preise für Ersatzteile ziehen auch bereits an :S ODER:


    Die Händler nutzen die "Situation" aus und behaupten das. Mir wurde heute wegen einer Anfrage eines SME-Ersatzteils das gestern 229,- kosten sollte, eine Preiserhöhung auf 299,- genannt.


    Tschüss SME, dann werde ich halt ein anderer Fan 8o

  • Die Händler nutzen die "Situation" aus und behaupten das. Mir wurde heute wegen einer Anfrage eines SME-Ersatzteils das gestern 229,- kosten sollte, eine Preiserhöhung auf 299,- genannt.


    Tschüss SME, dann werde ich halt ein anderer Fan 8o

    1. Händler streichen!

    2. Farewell SME.


    Ehrlich: das Geschäftsgebaren ist ein No Go. SME hatte ich zwei. Und einen dritten gekauft. Das war es. Marke gestorben. Selbst wenn künftig wieder verfügbar.



    Grüße von Wolfgang

    Linn LP12 Majik '18 SA250ST - Thorens TD240-2 - Thorens TD160 Super SME3009R (Motor defekt)

  • Bei normaler Benutzung geht kein SME-Arm kaputt. Also, keine Panik, zurücklehnen und die Musik genießen.

    Ergänzend für die Multi-Armisten: Selbst in der Vitrine gehören die SMEs zu den absoluten Beaus. 8)

  • Tubes : Stimmt. Einen kaputten SME-Arm habe ich auch noch nie gesehen.


    Aber manche Leute meinen, einen SME-Arm "tunen" zu müssen. Um den Arm dann wieder in den Originalzustand zu bringen, kann das eine oder andere Ersatzteil erforderlich sein.

  • Habe letztens einen 3010R und einen 3012R begutachtet, beide im Top-Zustand und unverbastelt. Sie hatten naturgemäß ca. 30 Jahre auf dem Buckel, waren aber sichtbar selten im Einsatz. Es gab bei beiden extrem viel Spiel am Vertikallager ( bei einem waren es 1-2mm, bei einem sogar 3-5mm ! ). Die klapperten so als wären sie nicht richtig zusammen gesetzt worden. Die Teile waren nicht defekt aber auch nicht richtig spielfähig. Nach dem Einbau in den 80er-90er Jahren waren die natürlich nie gewartet worden. Interessanterweise ist es den Nutzern nicht aufgefallen und die lauschten seit Jahren den Platten in diesem Zustand. Es klang entsprechend grauenvoll unscharf und muffig aber das kann man ja als "rund und warm" gut reden.

    Bei den gebrauchten Exemplaren 2x 309 und 1x V konnte ich vergleichsweise kein Spiel ertasten und die spielten auf Anhieb gut. Finde die neuen alten Tonarme doch ein ganzes Stück robuster als die R-Klassiker, was nicht heisst, dass sie besser spielen. Viel kaputt machen kann man da tatsächlich nicht, es sei denn, man schraubt an den Teilen sinnlos und ohne fundiertes Wissen herum. Verbastelte Tonarme kriegt man oft gar nicht vernünftig wieder zusammen, weil es nur wenige gibt, die wissen, welche Teile tatsächlich zusammen gehören und worauf zu achten ist. Man erfährt den Grund der Veränderung überwiegend nicht. Vielleicht ist das Teil schon mal vom Tisch gefallen und hat sich minimal verbogen? Ich kann nur jedem raten, die Teile einem versierten Feinmechaniker zur Inspektion zu geben als es selbst zu versuchen.

  • Es gab bei beiden extrem viel Spiel am Vertikallager ( bei einem war es 1mm, bei einem sogar 3mm ! ). Die klapperten so als wären sie nicht richtig zusammen gesetzt worden.

    Das ist doch bei den Messerlagern völlig normal. Klar kann man die um mehrere Millimeter anheben, die Schneiden liegen doch einfach im Lagerbock lose auf.


    Gruß

    Michael

  • Es gab bei beiden extrem viel Spiel am Vertikallager ( bei einem waren es 1-2mm, bei einem sogar 3-5mm ! ). Die klapperten so als wären sie nicht richtig zusammen gesetzt worden.


    Das haben den alten Arme Konstruktionsbeding so an sich. Die Schneidenlager haben nach oben Luft aber nach unten sind sie spielfrei! ;)Das ist auch beim SME III so de Fall.


    Gruß aus Wien

    Rudi

    Vertrauen ist gut....Kontrolle ist besser

  • Darauf wird sogar in der Bedienungsanleitung eingegangen.


    Wenn du die Lateralbalance einstellst, sollst du mit dem Faden des Antiskatinggewichts den Tonarm hinten aus den Lagern heben. Wenn er dabei nicht mehr zu einer Seite kippt, stimmt die Einstellung.


    Ist aber kaum exakt zu erreichen. Wie so oft gilt hier, ungefähr richtig reicht.


    Gruß

    Michael

  • Hallo zusammen,

    warum SME den Vertrieb von einzeln zu erwerbenden Tonarmen eingestellt hat kann ich nicht bewerten und will ich auch nicht.

    Ich besitze jetzt drei : SME IV, SME Serie III und SME 310. Ich mag das prinzip der justage ( Entfall des Gefummels am Headshell) (Sollen doch die Hersteller von TA mal Ihren Job machen bezüglich justage Nadelträger)

    Will ich einen anderen Arm? NEIN


    Wir müssen die Entscheidung von SME tolerieren. Schimpfen nützt auch nix. An alle die die keinen SME haben: Pech gehabt.

    Gruß

    Michael

    In jeder Schlacht kommt der Moment in dem beide Seiten glauben geschlagen zu sein wer dann weiter angreift, gewinnt.
    ulysses-s-grant/

  • Thorens hat so eine Lösung für TP82, 90(neu) und 92. Eine Klemmschraube vorne am Träger. Sollen angeblich gute Tonarme sein.


    Grüße von Wolfgang

    Linn LP12 Majik '18 SA250ST - Thorens TD240-2 - Thorens TD160 Super SME3009R (Motor defekt)