Platine Verdier - die Legende lebt

  • Bei meiner intensivsten Erfahrung mit einer Platine Verdier war es für mich möglich, überhaupt nicht über Klang nachzudenken, sondern mit Spannung in teilweise unbekannte Musik einzutauchen. So ähnlich wie bei einem Live-Konzert.


    Verstärker waren von Thomas Meyer, Lautsprecher von David Haigner. Tonabnehmer habe ich mir nicht gemerkt. Womöglich 103 oder SPU.


    Toll, dass diese Anlage das ermöglicht hat. Für mich eine tolle Eigenschaft. Auch wenn ich eine völlig andere Anlage habe. Natürlich weiß ich nicht, ob es hauptsächlich an der Platine Verdier lag oder an der Kombi.


    (Meine eigene Anlage ist anders, aber auch toll.)

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

    Einmal editiert, zuletzt von FrankG ()

  • Ich sehe das ähnlich und kann da Megaheinz nur zustimmen. Die Platine wird ein sehr guter Spieler sein. Ebenso, wie viele andere Spieler das auch sind. Wer sie hat und mag, dem gönne ich das. Ich möchte keine, da sie mir optisch nicht gefällt und ich das Konzept eines Magnet Lagers für überflüssig halte. DL103, SPU und ein TSD 15 besitze ich selbst, setze sie aber nicht ein. Mein Herz schlägt halt MMs. Ich behaupte aber nicht, dass mein Geraffel das bestklingendste unter der Sonne ist. Hauptsache, es genügt meinen Ansprüchen.


    Gruß

    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Moin,

    Klar kann nur Christoph das sagen, denn es hat nur einer die Beste Anlage im Universum und das ist eben Christoph! ^^ ^^

    gut dass Du das erwähnt hast.

    Vor diesem Hintergrund wäre es hilfreich die Emotionen etwas herunterzufahren und zum Thema zurück zu kommen.



    Gruss

    Christoph

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

  • Wenn Verdier seine 3 Laufwerke in seiner eigenen Hörumgebung (u.a. Tonarme mit hoher eff. Masse und DL103 im Bleibody) entwickelt hat, liegt es doch nahe es damit, oder mit ähnlichen Low-Compliance Tonabnehmern, selbst zu probieren ...


    Es verbietet Dir doch niemand andere Tonabnehmer auszuprobieren (sinnvollerweise nicht an den oben erwähnten schweren Armen). Aber Du kannst doch von Benutzern von schweren Armen und passenden (niedrig auflösenden :-) ) Systemen nicht verlangen, dass sie das für Dich ausprobieren.


    -- Joachim

  • Moin,

    ich mache jetzt hier ZU! Das hält ja niemand aus!

    Am WE, wenn ich Zeit habe werde ich durchfegen und wieder öffnen.

    LG

    Ronny

    für die Moderation

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • Hallo,


    durchgewischt und mal wieder 68 Beiträge in die Rille verfrachtet.


    Ob und wann wir hier wieder öffnen werden wir besprechen, im Moment


    bleibt der Thread jedenfalls zu.


    Liebe Grüße


    Thomas


    Für die Moderation

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • livingvinyl

    Hat das Thema geschlossen
  • Hallo,

    ich hätte da eine Anmerkung zu Platine Verdier:

    Wenn wir unser Plattengewicht ARS M1 zum Testen versenden, fragen wir immer auf welchem Laufwerk getestet wird. Dadurch bekommen wir mit den Reaktionen der Tester einen Überblick wie das Teil auf den unterschiedlichen Plattentellern wirkt.

    Ohne je einen Platine Verdier in natura gehört zu haben, kann ich daraus schließen, daß diese Laufwerke richtig gut sind. Deshalb würde ich gerne mal einen Vergleichstest zwischen einem großen Platine Verdier und unserem M1 machen. Gibt es jemanden, der so einen Plattenspieler hat und Spaß daran hätte, daß wir bei ihm vorbeikommen und unseren M1 zum Vergleichen daneben stellen. :meld::?:

    Viele Grüße,


    Ralf

    gewerblicher Teilnehmer

    Konstrukteur bei ARS MACHINAE

  • Hallo zusammen,

    kennt einer von euch eine Bezugsquelle ((außer A23) für die im Original Platinemotor verwendeten Potis?


    Vg Stephan

    Gruß Stephan


    Analoge Erlebnisse mit

    Platine Verdier, Schick 12", SPU Classic, ATA MCT-SPU, Ampearl RE 1030

    Doc Feickert Venti, Graham Phantom 2, Ortofon Vienna, Einstein TTC

    Jeff Rowland Continuum S2 und den AA Trio Classico

  • Die Potis für die Geschwindigkeitseinstellung. Ich meine, es sind zwei unterschiedliche verbaut...

    Gruß Stephan


    Analoge Erlebnisse mit

    Platine Verdier, Schick 12", SPU Classic, ATA MCT-SPU, Ampearl RE 1030

    Doc Feickert Venti, Graham Phantom 2, Ortofon Vienna, Einstein TTC

    Jeff Rowland Continuum S2 und den AA Trio Classico

  • Dankeschön

    Gruß Stephan


    Analoge Erlebnisse mit

    Platine Verdier, Schick 12", SPU Classic, ATA MCT-SPU, Ampearl RE 1030

    Doc Feickert Venti, Graham Phantom 2, Ortofon Vienna, Einstein TTC

    Jeff Rowland Continuum S2 und den AA Trio Classico

  • @ Andreas

    Hast Du das nachgerüstet oder war das ab Werk verbaut? Meine Potis sehen ja anders aus...

    Gruß Stephan


    Analoge Erlebnisse mit

    Platine Verdier, Schick 12", SPU Classic, ATA MCT-SPU, Ampearl RE 1030

    Doc Feickert Venti, Graham Phantom 2, Ortofon Vienna, Einstein TTC

    Jeff Rowland Continuum S2 und den AA Trio Classico

  • Mein Flywheel ist fertig überarbeitet. Sobald ich eine neue Basisplatte habe, kann ich meine PV mit dem Flywheel aufstellen.

    Ich bin wirklich gespannt, ob und was das klanglich bringt.

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)