Welchen Verkaufen ?

  • Hallo@ all

    da ich, wie bekannt sein dürfte, kein Sammler bin, sich hier aber ein Paar Plattenspieler angesammelt haben die ich einfach mal haben wollte und nun ausprobiert, Restauriert habe (weil,s spass macht) stellt sich nun die Frage welche/n behalten/verkaufen, dazu interessiert mich euere Meinung. Ich stelle die "Kandidaten" mal vor.


    Pioneer PL 1800 In Silber Gebürstet, sah schrecklich aus und ist nun fertig bespielt.

    was auffällt ist, der hat ja gar kein Power Knopf, bei drücken von 33/45 gehts direkt los, aber dafür Pitchbar, wers braucht, keine Quarzstabilisierung und ein toller Karbon Tonarm, nagelneue Haube.

    1800 h 4 klein.jpg



    Pioneer PLC 590 (XLC 1850) auch ein seltenes Stück, schwer zu finden und teuer, wurde ohne Tonarm verkauft, Pitchbar, Quick stop (find ich gut) Instrument für Geschwindigkeit, Quartz Lock zu/abschaltbar, alles in allem, mit dem schönen Kohlefaser Tonarm PA-1000 ein toller Plattenspieler.

    1850 klein 5.jpg



    Trio (Kenwood) KP-5050 hat mir auf Anhieb gefallen, weil Pitchbar, kein Quartz, mit Anzeige zur Geschwindigkeitskontrolle, ein "Watz" von einem Plattenteller und zur Krönung ein sehr hübscher klasse Tonarm

    trio 5050 klein.jpg



    2x Micro Seiki DDX 1000 unfinanzierbarer Jugendlicher Traum, gerade wegen seines aussergewöhnlichen archaischen Aussehens, Pitchbar, 3 Tonarme montierbar, tja entweder mit Micro Seiki MA-505 oder SAEC WE 308

    1000 3 .....jpgDDX 1000 MA505...jpg



    und nu...? :/


    Guude

    Harry

  • Ich würde den Mikro mit dem SAEC-Arm behalten...

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Klimax Radikal 2/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Hallo,


    Ich würd den Pioneer behalten und den Arm benutzen der zum vorgesehenen Tonabnehmer am besten passt, den PA 1000 Arm für eher leichtere MMs oder den SAEC für Tonabnehmer die mehr Armmasse benötigen.

    Gruß,

    Uwe

  • Ich denke, so eine Entscheidung sollte man selbst und alleine treffen.

    Du wirst doch merken, welche Geräte dir mehr Spaß bereiten und welche weniger.

    Jeder hat andere Vorstellungen und ich wette, dass hier die Kommentare sehr unterschiedlich ausfallen werden. Ob dich das dann weiter bringt? ;)


    Grüße

    Rudi


    PS: Vom großen Pioneer habe ich selbst den Vorgänger und den finde ich klasse.


    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied

  • Hallo,

    ich habe mit einem "like" an der Meinungsumfrage ohne angehängte Umfrage abgestimmt.

    Schon die zweite Umfrage heute in meinem Päuschen. Tage gibbet - die gibbet garnich`

    Mahlzeit

    Sammy

  • 2x Micro Seiki DDX 1000

    Ich würde den/die DDX1000 behalten. Ich habe selber habe einen DQX1000, auch ich trenne mich derzeit peu à peu von einigen Plattenspieler - der Micro Seiki bleibt.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied - was sonst


    Demnächst im Biete Bereich:

    Tonbandgerät AKAI GX-635 D

    PWM Source Odyssey RCM MKV

    Kenwood KD-7010

  • Alle verkaufen


    ;)


    Also wenn ich an Deiner Stelle wäre.


    Für den Erlös dann einen Plattenspieler erwerben, der einen geraden, schwarzen Tonarm mit einer schwarzen Headshell besitzt. Dazu einen matt-schwarzen Plattenteller (habe ich selber bislang auch noch nicht gefunden) mit dann matt silbernen oder matte aus Edelstahl gehaltenen Bedienelementen/ Knöpfen.


    Das (Sub-)Chassis auch matt-schwarz gehalten.


    So, zurück zu Deinem Problem, den Trio würde ich aus dem Ensemble behalten oder den PL1800, ich erinnere mich an einen Bericht zur Wiederherstellung und das warst doch Du, TE ?


    Wenn ja, das Gerät könnte ich dann nicht mehr veräußern.

  • Matt schwarz 😇 geht immer überhaupt nicht empfindlich

  • Schwierig. Den PL1800 wegzugeben, würde mir zwar nach der aufwendigen Restauration schwer fallen, aber objektiv betrachtet, ist er ein Verkaufskandidat. Gleiches sehe ich beim Kenwood.


    Ich würde dann doch zwei behalten. Einen Micro Seiki mit Tonarm nach Bauchgefühl und auf jeden Fall den Pioneer PLC590. Der Pioneer ist ein traumhaftes Gerät. Bei dem würde ich auch nie nein sagen, obwohl ich ja eher den klassischen europäischen Drehern Thorens, LP12 und auch Dual zugetan bin.


    Just my 2 Cents.


    Herzliche Grüße

    Bernd

    Jazz and Lagavulin - my personal best match


    AAA-Mitglied