Gestorben ist ......

  • Terry Jones von Monty Python im Alter von 77 Jahren gestorben.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Siegfried Kluge


    Irgendwann Ende 2019 muss auch Siegfried Kluge verstorben sein, Inhaber der Webseite rockinfo.de und ehemaliger Betreiber der Mailorder-Shops Groovers Paradiese und Flash aus Unterlüß / Celle. Bei beiden Shops war ich seit meiner Jugend bis zu deren Einstellung regelmäßiger Kunde.

    Die Seite rockinfo.de hatte ich als Lesezeichen verlinkt und ab und zu mal wieder aufgerufen, so auch vor ein paar Tagen und da fand ich den knappen Hinweis, dass der Inhaber der Seite, Siegried Kluge, verstorben ist.

    http://shop.rockinfo.de/


    In den frühen 70ern war er ebenfalls Herausgeber des Magazins FLASH - Zeitschrift für Rockmusik (ca 1970 -1974). Mir liegen 10 Exemplare des im DIN A3 Format erschienenen Magazins vor. Und die vielen Anzeigen des Flash-Versands mit LP-Angeboten kennen wohl auch fast alle Leser des Sounds Magazin der 70er.

    Ich hatte daraufhin noch ein wenig im Web geschaut, aber kaum etwas über Kluge gefunden, er betrieb wohl bis zuletzt noch eine Discogs-Seite

    https://www.discogs.com/de/user/Rockinfo.de

    und ein Blogger (der die Nachricht vom Tod Kluges wohl genau wie ich erfahren hat) hat einen kleinen Artikel verfasst:

    https://gutssite.wordpress.com…rstorben-siegfried-kluge/


    Was bleibt, sind Erinnerungen an einen Shop, der als Teil meiner Jugend zu einem großen Anteil am Aufbau meiner Plattensammlung beteiligt gewesen ist.


    Ich bin mir sicher, dass hier im Forum noch einige User mehr gute Kunden des Flash-Versands (und später auch von Groovers Paradise) gewesen sind und die jetzt auch etwas in Erinnerungen schwelgen.


    Gruß

    Rudi

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

  • David Olney starb am Samstag, 18. Januar 2020, im Alter von 71 Jahren während eines Auftritts in Fort Walton Beach/Florida an den Folgen eines Herzinfarkts.


    https://americansongwriter.com…ead-age-71/press-release/


    Er war einer meiner geschätztesten Songwriter.

    "If My Eyes Were Blind", "Illegal Cargo", "Jerusalem Tomorrow", "The Life of a Minor Poet", "Saturday Night And Sunday Morning", "Sunset on Sunset Boulevard", "Thirty Coins of Gold", was für Songs!


    Townes Van Zandt hatte mal über ihn gesagt: "Any time anyone asks me who my favourite music writers are, I say 'Mozart, Lightnin' Hopkins, Bob Dylan and Dave Olney. Dave Olney is one of the best songwriters I've ever heard – and that's true. I mean that from my heart.'"

    Mit "For the Sake of the Song", "Rex's Blues", "Snake Song" und "Snowin' on Raton" spielte David Olney auch einige Songs von Townes Van Zandt mehr oder weniger regelmäßig auf seinen Konzerten.


    Live konnte ich David Olney leider nur ein einziges Mal erleben: im Juni 2010 in einem Vereinsheim ca. 20 km südlich von Ulm. Ein fraglicher Rahmen für so einen großartigen Songwriter, aber ein sehr intensives und schönes Konzert.


    R.I.P. Dave Olney.

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)


  • Ich bin mir sicher, dass hier im Forum noch einige User mehr gute Kunden des Flash-Versands (und später auch von Groovers Paradise) gewesen sind und die jetzt auch etwas in Erinnerungen schwelgen.


    Gruß

    Rudi

    Hallo,

    kenne ich noch sehr gut aus "Sounds"-Zeiten und habe damals sehr viel bestellt bei denen. In der Vorinternetzeit hat man normalerweise noch mit Postkarte bestellt.

    Flash bot einen besonderen Service: Man konnte telefonisch nach 22h (da war telefonieren besonders billig) seine Bestellung auf Anrufbeantworter sprechen. Das war günstiger und schneller...


    Viele Grüße

    Dietar

  • Siegfried Kluge


    Irgendwann Ende 2019 muss auch Siegfried Kluge verstorben sein, Inhaber der Webseite rockinfo.de und ehemaliger Betreiber der Mailorder-Shops Groovers Paradiese und Flash aus Unterlüß / Celle. Bei beiden Shops war ich seit meiner Jugend bis zu deren Einstellung regelmäßiger Kunde.

    ...tja, das habe ich auch mitbekommen.

    Kann mich noch genau an diese Heftchen erinnern, winzig klein kopiert und wirklich gute und preiswerte LPs, Bücher usw. im Angebot.

    Wie lange ist das alles her?

    Und ja, einige meiner LPs im Regal sind von GROOVERS PARADISE bestellt worden.

    Those were the days...

    Hier weitere Infos zu FLASH.

    https://meinsammelsuriumblog.w…sh-zeitschrift-nr-1-1970/

    https://brotbeutel.blogspot.com/2009/07/flash.html

  • Andy Gill von GANG OF FOUR mit Mitte 60 :(

    yo, im Oktober 2018 noch quicklebendig auf der Bühne erlebt. :(

    "To hell with poverty"!

    "... when something slips through your fingers/You know how precious it is/
    Well you reach the point where you know/It's only your second skin.." (Mark Burgess)

  • Ja, in der Tat sehr traurig - Lyle Mays war einer meiner Lieblings-Jazz-Pianisten - ich hörte und höre nach wie vor, sehr, sehr viel die Pat Metheny-Group mit Lyle Mays an den Keybords und denke dann jedesmal: Ja genau, so muß das gespielt werden und klingen!

    Ich weis nicht (ich bin verständlicherweise recht selten in diesem Thread präsent), ob es hier ok, oder unüblich ist, beispielgebende Youtube-Musik-Videos der verstorbenen Künstler zu erwähnen / reinzusetzen - im Prinzip könnte ja dann jeder seine favorisierten Stücke per Link hier reinsetzen - aber sofern es (ausnahmsweise) doch gestattet sein mag, dann wären es für mich (zusammen mit Pat Metheny, life gespielt) das unheimlich berührende 'A Map of the World~In her Family':

    und

    der Piano-Part von ihm (Studio-Album 'Imaginary Day') in: 'The Heat of the Day' (ab 2:49 Min):

    (leider läßt das Album klanglich/klangtechnisch zu wünschen übrig - man wünschte sich eine klanglich bessere/remasterte CD-Version - oder daß es nochmal als klanglich hochwertiges LP-Album herausgebracht würde).



    Ja - hört Euch das ruhig nochmal an!

    Bernhard

    The post was edited 1 time, last by Berndt ().

  • Und wieder ist einer der großartigen Jazzschlagzeuger gegangen:

    Der berühmte norwegische Schlagzeuger Jon Christensen verstarb gestern im Alter von 76 Jahren.

    Er war Jazzmusiker des Jahres 1995 in Norwegen, spilete auf unzähligen ECM-Alben mit und war in den 70er Jahren Bestandteil des legändären "European Quartet" um Keith Jarrett.

    Mit Terje Rypdal, Jan Garbarek, Eberhard Weber und Rainer Brüninghaus war er auch oft zusammen auf der Bühne. R.I.P.

    Zum Tod von Jon Christensen


    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

  • Heute ist der 40. Todestag von Bon Scott - ehemaliger Sänger von AC/DC bis zur Highway To Hell.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Heute ist der 40. Todestag von Bon Scott - ehemaliger Sänger von AC/DC bis zur Highway To Hell.


    Gruß

    Andreas

    Das haben wir damals ganz groß vor dem Schulunterricht auf der Tafel bekannt gemacht. Im September dann dasselbe bei John Bonham.