Harbeth, Spendor @ Co. Thread

  • Ja, das verstehe ich. Wenn ich mal einen größeren Raum habe, dann kommt die auch in Frage. Aktuell würde sie mich - mal unabhängig von etwaigen technischen Themen - optisch erschlagen, wie es die hORNS FP12 getan hat...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Ich will nicht klug...en, aber die 75/1 war nicht die Nachfolgerin der BC1 sondern eine Variante die der WDR in Auftrag gegeben hat. Dort war vorher die BC1 im Einsatz. Wie vorher hier erwähnt wurde genau deshalb um den Bass etwas souveräner zu gestalten.
    Ich hatte die 75/1 damals in Köln bei MSP gehört und war sehr angetan. Hätte ich sofort mitgenommen. Damals war ich aber noch Schüler. Geworden ist es dann eine gebrauchte BC1 mk2.


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Ja, beim WDR, aber nicht im Spendor Programm. Da lebten beide in friedlicher Koexistenz... ;)


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Hallo,


    ich bin irgendwie an einer P3ESR interessiert, kann mir aber nur schwer vorstellen das mir das Fundament nach unten nicht irgendwie fehlen würde. Wie sieht das den im Vergleich zu einer Spendor A1 aus?
    Schon mal wer vergleichen können?


    Da ich nur alten Jazz höre, sollte die Harbeth aber in meinen 16qm sehr gut passen. Wenn man dem gelesenen glauben darf.

    Beste Grüße

    Oliver

  • Hallo Oliver,

    Ich hab die P3ESR aber es ist wie bei jedem Lautsprecher "ganz dünnes Eis" eine allgemeine Empfehlung dafür auszusprechen.

    Denn wer weiß schon am Ende ob es Dir gefällt :/

    Vielleicht gibt es einen Händler in Deiner Nähe der Dir die Gelegenheit gibt sie bei Dir Zuhause auszuprobieren.

    Aber 16qm und Jazz wären auf jeden Fall genau das richtige Umfeld dafür.

    Gruß Hans

  • Da ich nur alten Jazz höre, sollte die Harbeth aber in meinen 16qm sehr gut passen. Wenn man dem gelesenen glauben darf.

    Beste Grüße

    Oliver

    Also Oliver,

    ich kenne keine Box, wo das Lob so einhellig ist, wie bei der P3ESR. Du musst Dich mal durch den Thread lesen; auch im Hifi-Forum. Auf das Urteil kann man sich verlassen.

    Ich habe sie auch schon beim Händler gehört und fand sie fantastisch. Aber naja, der alter Trick der Händler: Laut klingen die alle nochmal so gut. Zu Hause hören ist immer besser.

  • Hi Oliver,

    ich fand die Harbeths, immer wenn ich sie gehört habe, mit vielen Platten gut, aber nicht mit allen. Rock ist wenn ich mich recht erinnere, nicht so ihr Ding. Das wär ja für dich wahrscheinlich okay. Du willst ja nur Jazz hören.


    Ich würde die Dinger zu Hause anhören, bevor ich sie kaufen würde. Oder sie so günstig einkaufen, dass die Gefahr erheblich Geld hängen zu lassen, nicht groß ist. Das gilt eigentlich für jegliche Lautsprecher.


    Tschau,

    Frank

    Tschau, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Danke für eure Einschätzungen, ja wie gesagt hab viel gelesen und wenn etliche Leute immer die gleiche Erfahrungen damit machen, ist ja sehr wahrscheinlich einiges richtig daran.


    Ja Frank so auch mein Plan, eher ein gebraucht Kauf mal sehen.

    Hab ja eigentlich vor zu Geithain zu wechseln. Aber auf die kleine Harbeth war ich immer schon neugierig.

    Was sollte man da Verstärker technisch auffahren?


    Und die A1 von Spendor wie macht die sich im Vergleich? Ist die überhaupt vergleichbar?



    Beste Grüße

    Oliver

  • Hi,

    dass es einige Leute gibt, die Harbeth gut finden, steht außer Zweifel.

    Man weiß natürlich nicht, ob man mit deren Geschmack konform geht.

    Gilt natürlich genauso für Geithain.

    Und für alle anderen.


    Sind alles keine neuen Erkenntnisse.


    Tschau,

    Frank

    Tschau, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hi Oliver,


    ich höre meine P3 ausschließlich mit Jazz und ein bissel Country a la JJ Cale+Erich Clapton-

    Mit einer leistungsendstufe.

    Nur Platten.

    16qm.


    Kennst du "Gerry Mulligan meets Ben Webster"?

    Wenn da im ersten Stück die beiden Saxophone losRÖHREN und dann der Bass dazu: dann vermisst du gar nix. Dir stellen sich die Nackenhaare:)

    Ich mag auch keinen Spechtbass tocktock. Obwohl die P3 nur bis 70 Hz geht, liefert sie trotzdemeinen voll integrierten und überzeugenden Bass-mit dem richtigen Verstärker!. Man staunt selbst immer wieder.


    ABER: wenn du Marcus Miller Funk-Jazz hören willst oder richtigen knackigen Rock, dann lässt du das schnell aus Angst um das kleine Chassis. Auch eine Symphonie richtig laut ist nicht.

    Für so was brauchts halt-man kommt nicht drum rum-den 2. LS mit mehr Hubraum.


    Gruß

    Costa

    -------------------------------------------------------------

  • Moin,


    nur so am Rande, habe mich von den Engländern im letzten Jahr verabschiedet.

    Da war ich ein wenig schneller als sie selbst......


    Mir hat es eine Französin angetan ohne wenn und aber, da gibt es kein zurück

    wie beim Brexit auch.




    Grüße

    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • So jetzt bin ich etwas überfordert ;)


    Über die Neat bin ich schon ein paar mal gestolpert in letzter Zeit.

    Über eine LS 3/5a hab ich noch nicht nachgedacht.

    Ich muss mir die mal alle etwas genauer ansehen. Dank euch für die Vorschlägen.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Hallo Oliver,


    als weitere Option - und um mal bei Spendor zu bleiben - könntest Du Dir doch ruhig auch mal die Classic-3/1 anhören: https://bt-hifi.com/spendor/klassik.html

    Nach meiner Erfahrung genau die richtige Kompakt-Monitor-Größe (ich habe sie selbst - ein Bekannter aus Mainz ebenfalls; wir sind beide äußerst zufrieden!),

    für einen Raum mit rund 16m² - mein Hörzimmer ist auch nicht größer - das des Bakannten sogar noch etwas kleiner.

    Du bekommst bei der Classic-3/1 alles geboten: Schmelz und schöne Klangfarben, dennoch sehr gute Feinauflösung, gute räumliche Abbildungsfähigkeiten und eben (für die Größe) auch schon erstaunlichen Punch / erstaunliches Bassvolumen und ebenso gute dynamische Fähigkeiten.

    Und: Die Kompakten aus Spendor's Classic-Serie klingen klar hörbar besser, als die Spendor-Standmodelle - das haben wir seinerzeit bei Raum-Ton-Kunst im Direktvergleich verifiziert.

    Also - teste (neben Harbeth) auch mal 'ne kompakte Spendor aus deren aktueller Classic-Serie(!)


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Quote

    Hab ja eigentlich vor zu Geithain zu wechseln

    Würde ich auf jeden Fall direkt miteinander vergleichen, Ich hatte die 906 selbst und die HL 3 als Kommission für einen Selbstbau stehen. Für mich führte kein Weg zur Harbeth in diesem Vergleich, ist mir zu eingeschränkt bei der Musikwahl und preislich was für echte Liebhaber!


    Grüße